Projekt „Kids on Stage“

„Kids on Stage“ ist ein Musicalprojekt für Kinder der dritten und vierten Klassen – vorzugsweise aus der Weststadt - und findet in Kooperation mit halbjährlich wechselnden Grundschulen statt.

Sinn des Projekts ist es, das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken sowie das Interesse an Kultur in ihnen zu wecken. Außerdem ist das Ziel, soziale Barrieren aufzubrechen und den Kindern einen Einblick in die Welt von Theater und Musik zu geben.

 

Kindermusical „Leben im All“ (2010/2011)

Eine gemeinsame Musicalproduktion von musa und 50 Kindern der Egelsberg-, Hagenberg- und Godehardschule

 

Kinder der dritten und vierten Klassen aus der Hagenberg- und der Egelsbergschule wurden14-tägig zwei Stunden im Kulturzentrum musa e.V. unterrichtet. In der Godehardschule wurde ebenfalls eine Musical-AG eingerichtet.

Von jeder den drei Schulen haben über zehn musikinteressierte Kinder kostenlosen Unterricht erhalten. Dazu gestalteten Kinder aus der Kreativ-AG der Egelsbergschule das Bühnenbild und eine Schauspielgruppe gab es auch.

Am 23. Januar 2011 war es dann soweit. Das Musical LEBEN IM ALL wurde im Kulturzentrum musa aufgeführt:
Wie kommen eigentlich all die schönen Sternbilder an den Himmel, die wir abends so oft bewundern? Und kennt Ihr schon den rasend schnellen Kometen XXL, der durchs Weltall saust und Nachrichten aus fernen Galaxien bringt? Und dann ist da noch das Schwarze Loch, das es darauf abgesehen hat, alle Sterne und Planeten im Weltall zu verschlingen…

Opa Galaxos, der Stern links oben in der Galaxie X10, ist dabei zu erlöschen… aber zum Abschied macht er all seinen Freunden im Universum noch tolle Geschenke! Dabei ist auch eine geheimnisvolle Kristallkugel für den kleinen Pluto, aus der man die Zukunft lesen kann. Doch wie…? Dann wird Pluto überlistet – das Schwarze Loch bringt die Kugel trickreich an sich! Die Planeten und Sterne versammeln sich zur Beratung und ersinnen einen Plan… Wie werden sie es schaffen, die Kugel zurückzuerobern?

Dsa Kindermusical „Leben im All“ war eine bunte Mischung aus Liedern mit Solo- und Chorgesang, Schauspielszenen und einer garantiert spannenden Geschichte! Eine Zeitreise zu den Anfängen des Universums!

In der musa konnten die Kinder erste Erfahrungen auf einer „echten“ Bühne machen und erlebten, wie es ist, im Rampenlicht zu stehen.

Und die Arbeit hat sich gelohnt: Die Vorstellung war restlos ausverkauft!

 

Projektleitung: Gabi Radinger

Dramaturgische und musikalische Leitung: Annika Hempel

 

Kooperationen:

Egelsbergschule, Hagenbergschule, Godehardschule

 

Das Projekt in Zahlen:

Teilnehmer/innen: 50

Projektpersonal:1 Regisseurin/ musikalische Leiterin, 1 Projektleitung

Laufzeit: Mai 2010-Jan. 2011

Aufführungen: 1

Gästezahl: 180

Kosten: 2.800,- €

 

Förderer:

Landschaftsverband Südniedersachsen: 1.175,- € 

LAG Rock in Niedersachsen: 900,- €

Stadt Göttingen: 250,- €

 

Presse: