Projekt „Kids on Stage“

„Kids on Stage“ ist ein Musicalprojekt für Kinder der dritten und vierten Klassen – vorzugsweise aus der Weststadt - und findet in Kooperation mit halbjährlich wechselnden Grundschulen statt.

Sinn des Projekts ist es, das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken sowie das Interesse an Kultur in ihnen zu wecken. Außerdem ist das Ziel, soziale Barrieren aufzubrechen und den Kindern einen Einblick in die Welt von Theater und Musik zu geben.

 

Kindermusical „Schwein gehabt“ (2011)

„Kids on Stage“ fand in Kooperation mit der Godehardschule und der Brüder- Grimm-Schule statt. An den beiden Schulen wurde während des vor Ort stattfindenden Musicalunterrichts unter der dramaturgischen Leitung von Annika Hempel das Musical  „Schwein gehabt“ einstudiert.

Das Musical „Schwein gehabt“ befasst sich in abgewandelter Form mit der Geschichte von Noah und seiner Arche. Und der Frage, was gewesen wäre, wenn mehr Tiere und Menschen an Bord der Arche gewollt hätten, als Platz gewesen wäre.

Die Aufführungen fanden in den beiden Schulen und in Seniorenwohnheimen statt. 

 

Kooperationen:

Brüder-Grimm-Schule, Godehardschule

 

Das Projekt in Zahlen:

Teilnehmer/innen: 40

Projektpersonal:1 Regisseurin/ musikalische Leiterin, 1 Projektleitung

Laufzeit: Jan. 2011-Juli 2011

Aufführungen: 3

Gästezahl: 260

Kosten: 2.800,- €

 

Förderer:

Landschaftsverband Südniedersachsen: 1.175,- € 

LAG Rock in Niedersachsen: 900,- €

Stadt Göttingen: 250,- €