Grenzgänger (2005/2006)

25 Jugendliche in vier Kursen (Breakdance – DJs - HipHop Dance – Rap) über zwei Jahre

 

Projekt “Grenzgänger”: Breakdance – DJs - HipHop Dance – Rap

Eminem, 50 Cent, Wir sind Helden: Was die Idole der heutigen Jugend machen, können die Jugendlichen aus der Weststadt auch selbst! Rappen, Breakdance, HipHop Dance, Scratchen, alles kein Problem! Die 25 jugendlichen Grenzgänger haben zwei Jahre lang die Grundlagen von HipHop und Popmusik gelernt und präsentierten ihre Music- und Danceshow erstmals am 4.11.2005 auf der Bühne der musa. Vom 30.9. bis zum 07.10.2006 traten die vier Grenzgänger-Gruppen zusammen mit 40 anderen Bewohner/innen der Weststadt beim Tanz-Theater-Musik-Projekt „Weststadtrevue 2006“ auf.

Da „Grenzgänger“ ein niedersachsenweites Projekt war, standen die Göttinger Grenzgänger und Grenzgängerinnen am 10.12.2005 und am 18.11.2006 außerdem noch mit Jugendlichen aus Hannover, Wolfsburg, Braunschweig und Walsrode im Musikzentrum Hannover auf der Bühne.

Projektleitung Göttingen: Gabi Radinger

Gesamtprojektleitung: Vera Lüdeck (Musikzentrum Hannover/LAG Rock)

 

Kooperationen:

Geschwister-Scholl-Gesamtschule, Jugendhilfezentrum Göttingen Hagenberg, Landesarbeitsgemeinschaft Rock in Niedersachsen, Landesarbeitsgemeinschaft Kulturelle Jugendbildung

Das Projekt in Göttingen in Zahlen:

Teilnehmer/innen: 25

Projektpersonal: 4 Gruppenleitungen, 1 Projektleitung

Laufzeit: März 2005-Dez. 2006

Aufführungen: 8

Gästezahl: 720

Kosten in Göttingen: 27.000,- €

 

Förderer:

Aktion Mensch: Gesamtvolumen für fünf Städte in Niedersachsen: 293.000,-€

 

Presse: